19. Mai 2021 13:00 Uhr

Branchenrotation - Autos und Banken wieder gefragt

Carsten Brömstrup - Chefanalyst
Oldenburgische Landesbank AG


Die Rotation der Branchen setzt sich fort. Hintergrund sind die hohen Kursgewinne der Wachstumsaktien in den letzten 1 bis 2 Jahren. Seit einigen Monaten werden diese aufgelaufenen Übergewichtungen von Wachstumswerten in den Portfolien wieder angepasst (Re-Allokation), d.h. es werden Gewinne realisiert. Vor dem Hintergrund der guten fundamentalen Daten und konjunkturellen Lage der Weltwirtschaft werden diese Gewinne allerdings nicht als Liquidität gehalten (bei Liquidität werden in der Regel Negativzinsen fällig), sondern häufig schnell wieder investiert. In der aktuellen Marktphase profitieren hiervon insbesondere zyklische Branchen, wie Automobil, Banken (Profiteuer von höheren Zinsen) und Nahrungsmittel.
Der gute Start in die aktuelle Berichtssaison mit guten Umsatz- und Gewinnentwicklungen von verschiedenen zyklischen Branchen, insbesondere aus der europäischen Autoindustrie (Profiteuer vom Boom der chinesischen Wirtschaft) oder Bankenlandschaft (Profiteur von höheren Zinsen) macht hier Hoffnung, dass das europäische Nachholpotential bei Value-Aktien (Substanzaktien) kontinuierlich gehoben wird und sich die Differenz zu den Wachstumswerten wieder normalisiert (siehe Grafik).

Aus der Grafik kann man den schwarzen Balken entnehmen, dass die Entwicklung der Value-Aktien in Europa im Jahr 2020 sehr negativ war. Dies hat sich in den letzten Monaten und insbesondere Anfang 2021 wieder deutlich verbessert. Das Aufholpotential wird hierdurch deutlich und drückt sich aktuell auch schon in den beschrieben guten Unternehmensberichten aus sowie in der kurzfristig besseren Wertentwicklung im Vergleich zu Wachstumsaktien. Wir gehen allerdings nicht von einem nachhaltigen Trendwechsel aus, erwarten allerdings eine Angleichung bzw. Normalisierung. Anleger sollten daher wieder den Blick Richtung „Value-Branchen“ werfen und diesen Aktien mehr Beachtung in den Portfolien schenken.

Ein weiterer Verstärker ist die aufkommende Zinsangst in Verbindung mit weiterhin erhöhten Bewertungen im Technologie-Bereich. Die Situation bei vielen Technologie-Aktien ist zwar nicht mit der Phase zu Beginn des Jahrtausends vergleichbar (Stichwörter: „Neuer Markt“, „Internet-Blase“, nahezu keine Technologie-Aktie machte Gewinn), allerdings besteht die Branche weiterhin aus jungen aufstrebenden Firmen, die einen hohen Kapitalbedarf haben. Bei der Ermittlung des fairen Firmenwertes und der Berechnung des heutigen Wertes der zukünftigen Gewinne (Abzinsung) verursachen höhere Zinsen rechnerisch einen geringeren Wert. Je höher also die Zinsen, desto weniger gerechtfertigt sind höhere Bewertungen.

Wichtige Hinweise

Marketingmitteilung
Diese Publikation ist eine Marketingmitteilung der Oldenburgische Landesbank AG im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes.

Kein Angebot, keine Beratung
Diese Information enthält kein Angebot zum Erwerb oder zur Zeichnung der darin genannten Wertpapiere und auch keine Einladung zu einem solchen Angebot. Die geäußerten Meinungen geben unsere aktuelle Einschätzung wieder, die sich auch ohne vorherige Bekanntmachung ändern kann. Diese Information kann eine auf die individuellen Verhältnisse des Anlegers und seine Anlageziele abgestellte Beratung nicht ersetzen.

Adressat
Die hier wiedergegebenen Informationen und Wertungen („Information“) sind ausschließlich für Kunden, die Ihren Sitz in der Bundesrepublik Deutschland haben, bestimmt. Insbesondere ist diese Information nicht für Kunden und andere Personen mit Sitz oder Wohnsitz in Großbritannien, den USA, in Kanada oder Asien bestimmt und darf nicht an diese Personen weitergegeben werden oder in diese Länder eingeführt oder dort verbreitet werden. Dieses Dokument einschließlich der darin wiedergegebenen Informationen dürfen im Ausland nur in Einklang mit den dort geltenden Rechtsvorschriften verwendet werden. Personen, die in den Besitz dieser Information gelangen, haben sich über die dort geltenden Rechtsvorschriften zu informieren und diese zu befolgen.

Keine Gewährleistung
Die Informationen wurden sorgfältig recherchiert und beruhen auf Quellen, die die Oldenburgische Landesbank AG als zuverlässig ansieht. Die Informationen sind aber möglicherweise bei Zugang nicht mehr aktuell und können überholt sein. Auch kann nicht sichergestellt werden, dass die Informationen richtig und vollständig sind. Die Oldenburgische Landesbank AG übernimmt für den Inhalt der Information deshalb keine Haftung.

Wertentwicklung
Zurückliegende Wert-, Preis- oder Kursentwicklungen können für die zukünftige Entwicklung nicht gewährleistet werden. Angaben zur bisherigen Wertentwicklung erlauben keine verlässliche Prognose für die Zukunft. 

Kontakt

Sabrina Otto

Newsletter
Tel: +49 (0)511 - 12 35 64 - 0
newsletter@boersenag.de
Nutzen Sie für Ihre Suche die aktivierbaren Filtermodule. Sie haben auch ohne die Eingabe eines Suchwortes/ISIN/WKN die Möglichkeit, die Ergebnisse mit Hilfe der anderen Filtermodule einzugrenzen. Die Ergebnisliste aktualisiert sich automatisch 3 Sekunden nach der letzten Änderung oder durch Klick auf den "Suche starten" Button.

Suchwort/ISIN/WKN

Wertpapiergruppe

Fondsart

Art

Branche

Emissionswährung

Land

Indexzugehörigkeit

KVG

Anleihenemittent

Ausgabeaufschlag

0% +20%

Zinssatz

0% +20%

Rendite

0% +20%

Vortagesdifferenz

-20% +20%

Volatilität 1 Jahr

-20% +20%

Volatilität 3 Jahre

-20% +20%

Volatilität 5 Jahre

-20% +20%

Performance 1 Jahr

-20% +20%

Performance 3 Jahre

-20% +20%

Performance 5 Jahre

-20% +20%