01. September 2021 13:00 Uhr

Das große Ärgernis Börse?

Joachim Brandmaier - Börsenpraktiker
Stuttgarter Aktienbrief „Börse Aktuell“

Das Leben als Börsianer könnte so schön sein. Man müsste einfach nur immer die richtigen Aktien kaufen – und davon reichlich, versteht sich. Dieses Jahr einen Haufen Alphabet-Aktien, letztes Jahr viel Amazon, 2019 Mastercard und davor McCormick. Jedes Jahr hätte man so 50 oder 60 Prozent Gewinn gemacht. Nach zehn Jahren dank Zinseszinseffekt 5.000 bis 10.000 Prozent! Ein Traum – aber leider nicht die Realität.

Die Realität sieht so aus, dass sich trotz der seit Jahren guten Börsenlage (Corona ausgenommen) viele Anleger vor allem ärgern: über die Aktien, die nicht laufen oder gar fallen; darüber, dass sie von den falschen Aktien zu viel und von den richtigen zu wenig gekauft haben. Dass sie bei der einen zu spät ein-, bei der anderen zu früh ausgestiegen sind. Sie ärgern sich, dass sie manche Aktien gar nicht gekauft haben, und manchmal sogar, wie sie nur so doof sein konnten, überhaupt jemals ihr Geld an die Börse getragen zu haben. Mit anderen Worten: Für sie ist die Börse ein Dauerärgernis.

Was lässt sich da tun? Eigentlich ist es gar nicht so schwer. Falls auch Sie sich zu viel ärgern und zu wenig freuen über die Börse, machen Sie zweierlei: Kaufen Sie nur vernünftige Aktien – und versuchen Sie, Ihre Einstellung zu ändern! Gier, Angst und Nervosität wird man zwar nie ganz abschalten können, aber man sollte es zumindest versuchen. Die Börse ist nicht geschaffen, um Sie in kürzester Zeit ohne Aufregung zum Milliardär zu machen. Seien Sie zufrieden mit sieben, acht oder auch mal neun Prozent Ertrag pro Jahr (nicht im Monat!) – das ist der Maßstab! Und machen Sie sich klar, dass Rückschläge, Dürrephasen und Crashs zur Börse dazugehören und selbst die solidesten Qualitätswerte hier keine Ausnahme machen. Schauen Sie am besten auch nicht dauernd auf die Performance einzelner Titel, sondern lieber nur ab und an auf die Entwicklung des gesamten Depots.

Je weniger Sie von der Börse erwarten und je geduldiger Sie dabei sind, desto mehr Freude werden Sie an Ihren Aktien haben. Und glauben Sie mir: Am Ende werden Sie sich ganz sicher nicht ärgern, dass Sie in Aktien investiert haben!

Kontakt

Sabrina Otto

Newsletter
Tel: +49 (0)511 - 12 35 64 - 0
newsletter@boersenag.de
Nutzen Sie für Ihre Suche die aktivierbaren Filtermodule. Sie haben auch ohne die Eingabe eines Suchwortes/ISIN/WKN die Möglichkeit, die Ergebnisse mit Hilfe der anderen Filtermodule einzugrenzen. Die Ergebnisliste aktualisiert sich automatisch 3 Sekunden nach der letzten Änderung oder durch Klick auf den "Suche starten" Button.

Suchwort/ISIN/WKN

Wertpapiergruppe

Fondsart

Art

Branche

Emissionswährung

Land

Indexzugehörigkeit

KVG

Anleihenemittent

Ausgabeaufschlag

0% +20%

Zinssatz

0% +20%

Rendite

0% +20%

Vortagesdifferenz

-20% +20%

Volatilität 1 Jahr

-20% +20%

Volatilität 3 Jahre

-20% +20%

Volatilität 5 Jahre

-20% +20%

Performance 1 Jahr

-20% +20%

Performance 3 Jahre

-20% +20%

Performance 5 Jahre

-20% +20%